Vorausschauender Einstellungskorridor sichert differenziertes Schulwesen im Freistaat

Neuer abl-Präsident Jürgen Böhm appelliert an Bayernkoalition: Jetzt handeln!

München. Jürgen Böhm, neuer Präsident der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände (abl) und Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv), hat am gestrigen Donnerstag gemeinsam mit seinen drei abl-Mitstreitern Ursula Lay, Landesvorsitzende Katholische Erziehergemeinschaft in Bayern (KEG), Pankraz Männlein, Landesvorsitzender des Verbands der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern (VLB), und Michael Schwägerl, Vorsitzender des Bayerischen Philologenverbands (bpv), deutliche Worte an die Bayernkoalition gerichtet: „Wenn Bayern bildungspolitisch zukunftssicher aufgestellt sein soll, muss jetzt gehandelt werden. Wenn im Freistaat das qualitativ hochwertige Bildungsniveau gehalten werden soll, müssen jetzt die Voraussetzungen dafür geschaffen werden. Nur mit einem klaren Einstellungskorridor können Personalengpässe abgewendet und Junglehrern Perspektiven geboten werden. Dazu gehören auch die Schaffung integrierter und mobiler Lehrerreserven, die eine hundertprozentige Absicherung des Unterrichts an allen differenzierten Schulformen im Freistaat garantieren können. Die vorhandenen Potenziale müssen jetzt eingesetzt werden, um nicht in den nächsten Jahren in eine Bildungsmisere zu schlittern!“

Im Koalitionsvertrag seien die Stärkung der hervorragenden Ausbildung der Lehrkräfte sowie die Deckung des Lehrerbedarfs ohne Seiteneinsteiger als Maßnahmen zum weiteren Ausbau des bayerischen Spitzenniveaus im Bildungsbereich festgehalten. „Dies ist auch dringend notwendig!“, so die abl-Vorsitzenden übereinstimmend. „Verheerende bildungspolitische Zustände wie in anderen Bundesländern müssen als abschreckendes Beispiel gelten. Umso mehr muss der Politik bewusst sein, dass das differenzierte Bildungswesen in Bayern jetzt weiter zu stärken ist!“, erläuterte Böhm.

Die Forderungen der abl wurden am Rande der ersten Sitzung des Jahres 2019 in München aufgestellt. Im Zuge dieser Sitzung wurde auch die jährlich wechselnde abl-Präsidentschaft von Michael Schwägerl an Jürgen Böhm übergeben

 

Der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände (abl) gehören der Bayerische Realschullehrerverband (brlv), der Bayerische Philologenverband (bpv), die Katholische Erziehergemeinschaft in Bayern (KEG) und der Verband der Lehrer an Beruflichen Schulen in Bayern (VLB) an. Die in der abl zusammengeschlossenen Verbände vertreten die Interessen von mehr als 55 000 Lehrkräften an allen Schularten. Präsident ist Jürgen Böhm, Landesvorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbands.

Kontakt: Jürgen Böhm, mobil: 0151 11715589, Mail: boehm@brlv.de

Bild (v.l.): Pankraz Männlein (VLB), Jürgen Böhm (brlv), Ursula Lay (KEG), Jürgen Wunderlich (VLB), Michael Schwägerl (bpv). Quelle: KEG

 

 


Kategorien:
Politik

Ihre Ansprechpartner

Pressesprecherin
Pressesprecherin

Judith Kadach
presse@brlv.de