brlv: Feriendiskussion kommt zur Unzeit und soll digitale Versäumnisse überdecken

Download als PDF

Jürgen Böhm, Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv), äußert sich in einem Statement zur Pressekonferenz des Kultusministers Prof. Piazolo am 07.01.2021:

Feriendiskussion kommt zur Unzeit und soll digitale Versäumnisse überdecken

"Die Zeit bis zur Präsenz an den Schulen sind keine Ferien, sondern Unterricht. Unterricht findet statt – ob in Distanz, im Wechsel oder in Präsenz.
Man kann über die Verschiebung unterrichtsfreier Tage nachdenken – aber elf Wochen Unterrichtszeit am Stück belasten Schüler und Lehrkräfte, zumal Distanzunterricht für beide Gruppen eine höhere Belastung darstellt.
Hier ist mehr pädagogisches Fingerspitzengefühl gefragt gewesen."

 

 

Ihre Ansprechpartner

Stephanie Neumeier
stephanie.neumeier@brlv.de