Home
Aktuelles
Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Jede Realschule bekommt eine zusätzliche Anrechnungsstunde für Beratungslehrkräfte

Das Kultusministerium hat heute bekannt gegeben, für das Schuljahr 2021/2022 jeder staatlichen Realschule eine zusätzliche Anrechnungsstunde für Beratungslehrkräfte zur Verfügung zu stellen.

Jürgen Böhm, Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv), äußert sich dazu folgendermaßen:

„Kinder und Jugendliche standen in Zeiten der Pandemie lange Zeit viel zu wenig im Fokus der Politik. Umso wichtiger ist es jetzt, wenn entsprechend aufgelaufene schulische Probleme wie Lern- und Leistungsschwierigkeiten zielgenau aufgefangen werden können. Daher freue ich mich, dass das Kultusministerium unserer Forderung nach Stärkung der Beratungslehrkräfte nachgekommen ist und nun zehn Vollzeitstellen zusätzlich ins System geben wird. An jeder Realschule entsteht damit ein Plus an Beratungsmöglichkeiten.
Das werte ich als ein wichtiges Signal zur Stärkung der Orientierung der jungen Menschen auf ihr späteres Leben und die individuelle Förderung und Unterstützung. Zusammen mit den 101 zusätzlichen Stellen für die Integrierte Lehrerreserve im neuen Schuljahr an den Realschulen ist das eine wichtige Basis, um auch in Zeiten der Pandemie besser auf den Unterstützungsbedarf bei den Schülerinnen und Schülern reagieren zu können.“

 

(Bildquelle: Marco Urban)


Kategorien:
Politik

Ihre Ansprechpartner

Pressesprecherin
Pressesprecherin

Stephanie Neumeier
stephanie.neumeier@brlv.de