Lehrermedientag am 20.11. in München: Aktuelle Rolle der Medien in Gesellschaft und Schule hinsichtlich der Digitalisierung

Die Süddeutsche Zeitung richtet auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit dem Münchner Merkur den Lehrermedientag in München aus. Der Lehrermedientag ist eine gemeinsame Initiative der bayerischen Zeitungen.

Er wird von den Schulbehörden als Lehrerfortbildung anerkannt, die Anmeldung erfolgt über das FiBS  (https://fibs.alp.dillingen.de/). Angesprochen sind Lehrkräfte aller Schularten und aller Jahrgangsstufen. Im Zentrum steht dabei die aktuelle Rolle der Medien in Gesellschaft und Schule vor dem Hintergrund der Digitalisierung.

Zeit:
Mittwoch, 20. November 2019, 9.00 bis 13.00 Uhr

Ort:
Wilhelmsgymnasium, Thierschstr. 46, 80539 München

Programm:
Prof. Dr. Tanjev Schulz, Johannes-Gutenberg Universität Mainz (Keynote Speaker):
Vertrauen in den Journalismus und Glaubwürdigkeit der Medien

In Vorträgen, Diskussionen und Workshops informieren und diskutieren Redakteure der Süddeutschen Zeitung und des Münchner Merkur zu folgenden Themen:

  • Fake News – oder: Wem kann man trauen?
  • WhatsApp & Co.: Medienkompetenzen in Messengern
  • Rechte von Lehrern und Schülern
  • Grundschulstoff ist Zeitungsstoff. Ein Workshop speziell für Grundschulen
  • Photoshop, Deep Fakes und Reality-TV – auch Bilder können lügen

Informationen und Anmeldung:
www.lehrermedientag.de

 

(Bildquelle: Verband Bayerischer Zeitungsverleger e.V.)

Ihre Ansprechpartner

Stephanie Neumeier
stephanie.neumeier@brlv.de