Ein Ex-Nazi und Rotlicht-Rocker packt aus: Philip Schlaffer im Gespräch mit Jürgen Böhm am 13.11.

„Hass. Macht. Gewalt.: Ein Ex-Nazi und Rotlicht-Rocker packt aus.“ – Philip Schlaffer im Gespräch mit Jürgen Böhm – so heißt die digitale Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung am 13. November. Der Vorsitzende des Deutschen und Bayerischen Realschullehrerverbands (VDR und brlv) befragt den Aussteiger zu seinen Beweggründen.

Im Gefängnis schafft Schlaffer den Ausstieg aus Kriminalität und Extremismus. Fortan beschließt er, sein altes Leben hinter sich zu lassen und sich aktiv gegen Hass, Gewalt und Fremdenfeindlichkeit einzusetzen. Erschütternd und aufklärend berichtet er aus seinem vergangenen Leben im Zeichen von rechter Gewalt, Hass und Kriminalität. Es ist der hochbrisante Insider-Bericht eines Aussteigers, der nichts beschönigt, sondern aufklären will und so eindrucksvoll vor den Gefahren des Rechtsextremismus warnt.

Es handelt sich um eine digitale Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung.

Die Veranstaltung findet am 13. November 2020 von 19.00 bis 20.30 Uhr statt.

Mehr Informationen und die Anmeldeoptionen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

 

(Bildquelle: pixabay)

 

 

 

Ihre Ansprechpartner

Stephanie Neumeier
stephanie.neumeier@brlv.de