Home
Aktuelles
Pressemitteilungen
Pressemitteilung

abl: Gute Schule braucht klares Gesundheitskonzept

Download als PDF

„Selbst nach allen Erfahrungen aus drei Wellen der Corona-Pandemie fehlt zum Start in das Schuljahr 2021/22 wie im Vorjahr ein klares Gesundheitskonzept für unsere Schulen“, so einhellig die vier Vorsitzenden, Böhm (brlv), Krefting (KEG), Männlein (VLB) und Schwägerl (bpv), der in der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände (abl) vertretenen Lehrerverbände. Sicher ist, dass im neuen Schuljahr noch ganz erhebliche Anstrengungen notwendig sind, um kontinuierlichen Unterricht an Bayerns Schulen zu ermöglichen.

„Es gibt viel aufzuholen und die Schülerinnen und Schüler wünschen sich nichts sehnlicher als einen normalen Schulalltag. Alle Maßnahmen müssen deshalb dazu dienen, dass sich Schulen wieder auf ihren Bildungsauftrag und Lehrkräfte auf ihr Kerngeschäft Unterricht konzentrieren können,“ fordert Walburga Krefting und Jürgen Böhm bekräftigt: „Nach unserer Auffassung ist es in der sich aktuell abzeichnenden 4. Corona-Welle unabdingbar, die 3G-Regel durchgängig an allen bayerischen Schulen Anwendung finden zu lassen und die Impfangebote für alle Schülerinnen und Schüler, die älter als zwölf Jahre sind, weiter zu forcieren.“

Die Vorsitzenden der abl-Mitgliedsverbände erinnern an ihre Forderungen: Vor Beginn des Schuljahres ist für alle ungeimpften Schülerinnen und Schüler ein PCR-Test durchzuführen, der im Verlauf des Schuljahres kontinuierlich wiederholt wird. Zudem sollen alle Testungen außerhalb der Schulen durch Fachpersonal erfolgen. Ebenso ist die flankierende Beschaffung von Luftreinigern für alle Schulen, am besten als fest installierte, raumlufttechnische Anlage mit Luftaustausch, weiter mit Nachdruck und flächendeckend zu verfolgen. „Nur so lässt sich ein verlässlicher Sicherheitsstandard und Gesundheitsschutz für Schülerinnen und Schüler, ihre Lehrkräfte sowie das Schulverwaltungspersonal sukzessive aufbauen“, unterstreicht Michael Schwägerl.

Wie schwierig ein Schulstart werden kann, wenn Maßnahmen unzureichend und Konzepte nicht praxistauglich sind, zeigt der Blick in andere Bundesländer. „Wir begrüßen den jüngsten Beschluss der Gesundheitsminister-Konferenz zu den Quarantäneregelungen im Schulbereich als einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg der Bekämpfung der Pandemie,“ fasst der abl-Präsident Pankraz Männlein zusammen.

Trotz aller Widrigkeiten: Die abl wünscht allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start in ein für sie erfolgreiches Schuljahr 2021/22.

---------------------------------------
Eine Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft Bayersicher Lehrerverbände (abl),
Pressekontakt: Dr. Jörg Neubauer | E-Mail: redaktion@vlb-bayern.de | Mobil: 0176 24337799

 

(Bildquelle: pixabay)

Ihre Ansprechpartner

Pressesprecherin
Pressesprecherin

Stephanie Neumeier
stephanie.neumeier@brlv.de