Quelle: Fotolia

Bayerischer Realschullehrerverband (brlv): Berufliche Bildung stärken, perspektivisch handeln, Fachkräfte sichern!

brlv begrüßt unterzeichneten Pakt für berufliche Bildung von Staatsregierung und Wirtschaft

„Dass Staatsregierung und Wirtschaft sich nun mit Nachdruck der Stärkung der beruflichen Bildung widmen möchte, ist ein wichtiges und richtiges Signal für den Wirtschaftsstandort Bayern. Der Freistaat geht mit gutem Beispiel voran – und zeigt damit, wie wichtig es ist, perspektivisch zu planen und so die berufliche Bildung deutlich zu fördern. Ebenso wichtig ist es, die Realschule als wichtige Säule der beruflichen Bildung anzuerkennen und den Fachkräftebedarf durch das Angebot von talent- und begabungsorientierten Bildungswegen zu sichern“, kommentiert brlv-Vorsitzender Jürgen Böhm die Unterzeichnung des Paktes zur beruflichen Bildung. 

Die bayerische Staatsregierung will gemeinsam mit der bayerischen Wirtschaft die berufliche Bildung im Freistaat stärken – hierzu unterzeichnete das Kabinett heute gemeinsam mit Spitzenvertretern der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit, des Bayerischen Handwerkstages, des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags sowie der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft einen Pakt für berufliche Bildung. Ein besonderer Fokus des Paktes liegt auf dem Thema Digitalisierung.

Am vergangenen Mittwoch hat der Bayerische Realschullehrerverband (brlv) eine Pressekonferenz zum Thema „Der Mensch beginnt nicht beim Abitur – jetzt die berufliche Bildung stärken!“ gegeben. brlv-Vorsitzender Jürgen Böhm, der bildungspolitische Sprecher des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK e.V.) Hubert Schöffmann sowie der Fachgruppenleiter FOS/BOS des brlv Johannes Benkert verdeutlichten die Dringlichkeit, mit der es die berufliche Bildung zu stärken und als gleichwertig zur akademischen anzusehen gilt. brlv und BIHK haben sich mit klaren Forderungen an die Politik positioniert.

Pressekontakt: Judith Kadach 089/55 38 76   


Kategorien:
Ausbildung Politik

Ihre Ansprechpartner

Pressesprecherin
Pressesprecherin

Judith Kadach
presse@brlv.de