Jürgen Böhm: "Wir alle haben eine hohe Verantwortung!" – Reaktion des brlv-Vorsitzenden nach dem digitalen Schulgipfel am 4. November

Jürgen Böhm, Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv), äußert sich nach dem Schulgipfel am 4. November 2020:

„Wir wollen alle, dass der Unterricht an den Schulen normal läuft, das ist unser höchstes Ziel – auch unter den Bedingungen der Pandemie. Aber das darf nicht um jeden Preis passieren! Man muss sich der hohen Verantwortung bewusst sein, wenn in der derzeitigen Krisensituation Bildung und Unterricht vor Ort gewährleistet wird.

Dabei darf die Gesamtsituation und die jeweilige regionale Infektionslage nicht aus dem Blick verloren werden. Man muss alle Komponenten und vorhandenen Werte klug abwägen und Grenzen des Machbaren erkennen.

Wenn am Montag die Schulen in Bayern wieder in Präsenz öffnen, lastet eine sehr hohe Verantwortung auf den Schulen und Gesundheitsämtern vor Ort, um das Infektionsgeschehen im Auge zu behalten, um entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Wir alle haben eine hohe Verantwortung für die Gesundheit der Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und deren Familien. Die Lehrkräfte haben in den verschiedenen Phasen der Pandemie bisher gezeigt, dass sie in der Lage sind, auf entsprechende Entwicklungen schnell und gut zu reagieren.“

Böhm hatte selbst an dem Schulgipfel zur derzeitigen Situation an den Schulen teilgenommen. Ministerpräsident Markus Söder hatte Kabinettsmitglieder und Vertreter der Lehrer-, Direktoren-, Eltern- und Schülerverbände sowie der kommunalen Spitzenverbände eingeladen.

 

(Bildquelle: Marco Urban)


Kategorien:
Politik

Ihre Ansprechpartner

Stephanie Neumeier
stephanie.neumeier@brlv.de