Böhm: Digitalisierung an den Schulen kann es nicht zum „Nulltarif“ geben

Landtags-Bildungsausschuss diskutiert über digitale Bildung an Bayerns Schulen – brlv wiederholt Forderung nach zusätzlichem Personal und umfassenden Investitionen Mit Blick auf die heutige Aussprache im Landtags-Bildungsausschuss zum Bericht des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zum Thema „Digitale Bildung an bayerischen Schulen“ äußert sich Jürgen Böhm, Landesvorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv), wie folgt: „Um digitale Bildung an Schulen gelingen zu lassen, sind diverse Grundvoraussetzungen notwendig. Gemeint ist hier nicht die absolute Basis wie eine entsprechende Hardware oder ein schneller Internetzugang, sondern vor allen Dingen gut ausgebildete Lehrkräfte, die in ausreichender Anzahl vorhanden sind und denen entsprechende pädagogische Rahmenbedingungen zur Verfügung... [mehr]

„Realschule – Labor des Lebens“

Gerade für junge Menschen ist es wichtig, sich Ziele zu setzen und Ehrgeiz zu entwickeln, um diese Ziele zu erreichen. Leistungsanforderungen sind notwendig, um die Schüler auf die Realität und das Berufsleben vorzubereiten – hierzu gehört auch, Widerstände zu überwinden, die das Leben manchmal bereithält. Die Realschule hilft den Schülern dabei, Erfahrungen fürs Leben zu sammeln und sich selbst zu finden. Sie unterstützt die Jugendlichen dabei, herauszufinden, was sie möchten und stärkt sie dort, wo sie stark sein können.

[mehr]

„Realschule – Mein Weg zum Abitur“

Mit der Wahl für den Weg über die Realschule stehen den jungen Menschen auch nach dem Realschulabschluss alle Wege offen: Manche möchten eine duale berufliche Ausbildung beginnen, andere wählen den Weg der wissenschaftlichen Karriere.  Es geht immer darum, die passende Anschlussmöglichkeit für jeden einzelnen Schüler zu finden. Keine vermeintlich vorgegebenen gesellschaftlichen Normen dürfen hierbei im Vordergrund stehen, ebenso wenig gibt es hierbei Königswege. Es geht einzig und allein um die Bedürfnisse des einzelnen Kindes und die Frage, wie dieser junge Mensch bestmöglich gefördert und auf seinem individuellen Lebensweg begleitet werden kann. Die Realschule bereitet auf die Vielfalt des Lebens vor und zeichnet sich durch eine hohe Durchlässigkeit aus. So kann beispielsweise über die FOS/BOS das Abitur nachgeholt werden. Ebenso ist es möglich, als Fachkraft von morgen durchzustarten und beispielsweise seinen Meistertitel zu erwerben.

[mehr]

„Realschule – Mein Weg, meine Wahl“

Realschüler erzählen: Welche Motivation hatten sie, den Weg über die Realschule zu wählen?
Bildung muss Kompetenzen herausfiltern und die Schüler sollen sich mit Bildung identifizieren. Die Realschule zeigt viele verschiedene Möglichkeiten und Wege auf, ermöglicht Identifikation mit Inhalten und Zielen, geht auf die individuellen Bedürfnisse und Stärken der Schüler ein, lässt die jungen Menschen sich ausprobieren und dann feststellen, wo ihre Stärken liegen und wo sie in Schule und Leben hingehören.

[mehr]

Dokumentation des 3. Süddeutschen Realschultags

"Starke Realschulen sichern Qualität und Zukunft" mit einer Zusammenfassung der Vorträge, wichtigen Statements der Podiumsdiskussion, der Forsa-Umfrage und einigen Impressionen der Veranstaltung in Ulm

Zum Download

[mehr]

News / Presse

Böhm: Keine Digitalisierung zum "Nulltarif"

Landtags-Bildungsausschuss diskutiert über digitale Bildung an bay. Schulen

Gutachten des Aktionsrat Bildung:

Böhm: Digitalisierungsprozess an den Schulen erfordert immer noch Vermittlung analoger Kulturtechniken

Veranstaltungen

Jun 13

Adelsried

Mehrwertprogramm

brlv-Geschäftsstelle

Dachauer Straße 44a
80335 München
Tel.: 0 89 / 55 38 76
Fax.: 0 89 / 55 38 19
info@brlv.de

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich hierzu an die Geschäftsstelle oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Ihre Ansprechpartner

Vorsitzender
Vorsitzender

Jürgen Böhm
boehm@brlv.de

Geschäftsführer
Geschäftsführer

Ralf Neugschwender
ralf.neugschwender@brlv.de

Pressesprecherin
Pressesprecherin

Judith Kadach
presse@brlv.de

Newsletter-Anmeldung

Der brlv gibt in regelmäßigen Abständen wichtige und ausführlichere Informationen zu aktuellen Themen per Newsletter bekannt. Diese können Sie gerne abonnieren.

Hauptpersonalrat

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir beraten Sie regelmäßig zu Fragen zum Dienstbetrieb, zur Schulordnung, zu sozialen Angelegenheiten, zu Beförderung, Dienstunfähigkeit, Ruhestand und vieles mehr.

Herzliche Grüße
Ihr Hauptpersonalrat