Reale Perspektiven eröffnen

Jungen Menschen darf nicht suggeriert werden, nur mit Abitur sei Erfolg möglich. Die Realschule bereitet sie ideal vor.  Über 227000 Fachkräfte fehlen in diesem Jahr in Bayern, 44000 Lehrstellen sind in Deutschland unbesetzt. Zahlen, die aufrütteln müssen. Zahlen, die verdeutlichen, mit welcher Dringlichkeit gerade die Stärkung der beruflichen Bildung in Bayern umgesetzt werden muss. Zahlen, die aber auch zeigen, dass jungen, gut ausgebildeten Menschen alle Wege offenstehen und sie beste Perspektiven auf eine hervorragende berufliche Laufbahn haben. In der kürzlich stattgefundenen Pressekonferenz „Der Mensch beginnt nicht beim Abitur – jetzt die berufliche Bildung stärken!“ hat der Bayerische Realschullehrerverband darauf gepocht, dass die Politik und alle gesellschaftlichen Kräfte die vielfältigen Wege der... [mehr]

News / Presse

Mit der Realschule zum Erfolg

Fachkräftemangel vorbeugen

Realschule für Zukunft aufgestellt

Schuljahresende: positive Bilanz

Pakt für berufliche Bildung

Bildung stärken, Fachkräfte sichern

Veranstaltungen

Sep 18
Seniorenveranstaltung

Wörth an der Donau

Sep 19
Dienstantrittsveranstaltung 2017 Zirndorf

Jakob-Wassermann-Straße 1, 90513 Zirndorf

Sep 21
Dienstantrittsveranstaltung 2017 FFB

Bahnhofstraße 15, 82256 Fürstenfeldbruck

Mehrwertprogramm

brlv-Geschäftsstelle

Dachauer Straße 44a
80335 München
Tel.: 0 89 / 55 38 76
Fax.: 0 89 / 55 38 19
info@brlv.de

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich hierzu an die Geschäftsstelle oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Ihre Ansprechpartner

Vorsitzender
Vorsitzender

Jürgen Böhm
boehm@brlv.de

Geschäftsführer
Geschäftsführer

Ralf Neugschwender
ralf.neugschwender@brlv.de

Pressesprecherin
Pressesprecherin

Judith Kadach
presse@brlv.de

Newsletter-Anmeldung

Der brlv gibt in regelmäßigen Abständen wichtige und ausführlichere Informationen zu aktuellen Themen per Newsletter bekannt. Diese können Sie gerne abonnieren.

Hauptpersonalrat

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir beraten Sie regelmäßig zu Fragen zum Dienstbetrieb, zur Schulordnung, zu sozialen Angelegenheiten, zu Beförderung, Dienstunfähigkeit, Ruhestand und vieles mehr.

Herzliche Grüße
Ihr Hauptpersonalrat